Wildunger Nacht in Bild und Ton, Samstag 24. Juni

Wildunger Nacht in Bild und Ton am 24. Juni, ab 19.00 Uhr

Der Altstadtverein Bad Wildungen lädt Sie ein, einen Sommerabend in der Altstadt zu verbringen und an unterschiedlichen Standorten Wissenswertes über die Stadt und die Region zu erfahren!

Ab 19.00 Uhr beginnt die Veranstaltung am Wildunger Marktplatz. Die Gastronomen der Altstadt sorgen hier für das leibliche Wohl. Nehmen Sie Platz und lauschen Sie musikalischen Darbietungen.

Der Markplatz ist auch Startpunkt der Audio-Guide-Tour, die vom Bad Wildunger Jugendhaus begleitet wird. Auf der Führung erfahren Sie mittels individuell eingesprochenen Audio-Guide-Beiträgen Interessantes und Spannendes über Bauwerke und Persönlichkeiten der Altstadt.

Um 20:30 Uhr wird zum Kino im Jugendhaus eingeladen: „Der letzte Gigant der Kaiserzeit – Die Sperrmauer und der Edersee“. Mit seiner 40-minütigen DVD-Dokumentation zeichnet der Edertaler Buchautor und Journalist Uli Klein die Zeit vor dem Errichten der Sperrmauer und die Entstehung des Stausees mit dem vollendeten Bau der Talsperre sowie der Gründung der selbstständigen Gemeinde Edersee und des gleichnamigen Dorfes anhand beeindruckender historischer und aktueller Fotoaufnahmen in brillanter Bildqualität nach. Dabei wird deutlich: der Talsperrenbau trug schon während der Arbeiten maßgeblich zur positiven Entwicklung der umliegenden Städte und Gemeinden sowie der gesamten Region bei. Dies wird unter anderem am Beispiel Bad Wildungens deutlich.

Um 21:45 Uhr wird ab dem Marktplatz dazu eingeladen, an einer Bunkerführung teilzunehmen. In diesem Rahmen wird die Möglichkeit geboten, die Altstadtbunker, die für viele auf den ersten Blick nicht als solche ersichtlich sind, von innen zu sehen und wissenswertes über diesen Teil der Wildunger Geschichte zu erfahren.

Mit Eintreten der Abenddämmerung wird das Finale der Veranstaltung mit einer Feuershow eingeleitet.

Weitere Programmpunkte: Platzkonzert der SAZ-Gruppe, im Stadtmuseum in der Lindenstraße wird der Film über die Bad Wildunger Synagoge gezeigt, Dia-Show historischer Postkarten im Keller des Altstadtbüros in der Lindestraße, Videofilm „700 Jahre Bad Wildungen“ in einem Ladenlokal in der Brunnenstraße.

 

Flyer zur Wildunger Nacht